DATAEAGLE für Zug Hebeanlage bei Autolift

Dataeagle für Zug Hebeanlage - Schildknecht AG

Autolift Gmbhbaut baut Zug hebeanlagen Hebeanlagen für komplette Züge, wie man sie auch von Autowerkstätten kennt. Allerdings sind diese Heber mobil und werden je nach Zugtyp auch an unterschiedlichen Stellen positioniert. Auf dem Bild gut zu sehen sind hier die insgesamt 12 Heber die über eine DATAEAGLE 3000 Wireless Profibus Verbindung  verbunden sind. Dabei wird die Hubbewegung zentral kontrolliert und gesteuert.  Die Funkantennen befinden sich jeweils auf den Steuerungskästen der Heber. Durch den möglichen Multipoint-Betrieb können alle Heber (Slaves) ständig miteinander kommunizieren. Dies erhöht die Genauigkeit und Sicherheit der Bewegung. Wegen der geringen Baugröße setzt Autolift DATAEAGLE Compact ein.

Bei Hebeanlagen besteht aufgrund der Bewegung der Hebestempel immer die Gefahr, dass Kabelverbindungen abgequetscht werden. Daher setzt die firma E.R.S. in Automatisierungsprojekten wie diesem auf Funktechnik. Die eingetzten Funkmodule müssen gängige Feldbusprotokolle übertragen und auch bei nicht vorhandenem Sichtkontakt betriebssicher funktionieren. E.R.S. hat über die Jahre sehr gute Erfahrungen mit den Funksystemen DATAEAGLE gemacht und setzten DATAEAGLE 3000 für Profibus und DATAEAGLE 6000 für CAN Bus ein.

Die bei dieser Hebetechnik-Applikation verwendete Funktechnologie ist die bewährte Bluetooth bei 2,4 GHz. Durch die sogenannte Frequenzspreizung (Frequency hopping) werden zuverlässige über die jeweils verfügbare Frequenz die Daten im 10ms-Takt übertragen. Gleichzeitig wird die Position und damit die Synchronität der Hebestempel überwacht und sichergestellt.

Eine weitere Applikation (Bericht) der Firma E.R.S. läuft mit Wireless CAN DATAEAGLE 6700 erfolgreich in Russland.